Previous Page  14 / 142 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 14 / 142 Next Page
Page Background

12

Weitere NATO-Aufrüstung an russischer Grenze

Quellen:

[4]

www.zerohedge.com/news/2015-09-29/un-just-unleashed-global-goals-elites-blueprint-united-world

[5]

http://ectr.eu/about-us |http://issuu.com/fundacja.am-

icus.europae/docs/concept_for_a_white_paper_on_tolerance/1?e=5101861/1071032

|https://medienredaktion.wordpress.com/2013/12/30/eu-plan-umerziehungslager-fur-

andersdenkende/

[6]

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/warum-starteten-die-usa-ohne-jegliche-vorwarnung-eine-atomrakete-die-von-los-

angeles-aus-sichtbar-w.html |

www.naturalnews.com/051884_Trident_missile_launch_covert_war_with_China_first_strike_on_America.html

|

http://de.sputniknews.com/-

militar/20151125/305910395/us-raketenstart-signal-an-russland-china.html

[7]

http://de.sputniknews.com/politik/20151025/305176952/usa-truppen-osteuropa.html

|

https://deutsch.rt.com/28309/international/usa-investieren-68-millionen-us-dollar-fuer-nato-militaerbasen-ausbau-in-estland/

[8]

http://eu-no.ch/news/konkurs-verschoben-

problem-bleibt-ungeloest_83

War die US-Rakete

eine Kampfansage an Russland und China?

ab.

Die Trident-II-Test-Rake-

te, die am 7.11.2015 von der

USS Kentucky vor Los Ange-

les abgefeuert wurde, ist im

Ernstfall mit einem nukle-

aren Sprengkopf bestückt

und hat eine Reichweite von

11.300 km. Der Abschuss am

frühen Abend war sogar in

den Bundesstaaten Arizona

und Nevada zu sehen. Das

führte zu Panik und weltwei-

ten Berichten. Mike Adams

von NaturalNews dazu: „Es

sollte so viele Augenzeugen

(und entsprechende Videos)

wie möglich geben, um damit

eine sehr deutliche Botschaft

an China zu senden: ›Wir

können euch zerstören, wenn

ihr euch nicht zurückhaltet.‹“

Er sieht die USA sogar in

einem „unerklärten Kriegs-

zustand“ mit Russland und

China. Denn beide Nationen

wachsen zunehmend zu des-

sen Rivalen um die Welt-

vorrangstellung heran.

[6]

„Wenn Regierungen krank sind,

müssen die Völker das Bett hüten.“

Ludwig Börne (1786–1837),

deutscher Schriftsteller und Journalist

mr.

Der Europäische Rat für To-

leranz und Versöhnung (ECTR),

eine nichtstaatliche Organisa-

tion, hat 2015 ihr sogenanntes

„Toleranzpapier“ herausgege-

ben. Dieses Dokument beinhal-

tet die Forderung an das Euro-

paparlament, „konkrete Maß-

nahmen“ zu ergreifen, damit

„Toleranz“ in allen EU-Staaten

umgesetzt wird. In der Praxis

sieht die proklamierte Toleranz,

laut Rechtsexperten, allerdings

sehr intolerant, ja totalitär aus.

Denn eine neue EU-Superbe-

hörde werde geschaffen, wel-

che die Umsetzung der ver-

meintlichen Toleranz über-

wachen und jede Nichtbeach-

tung strengstens bestrafen soll.

Beispielsweise werde jegliche

Kritik an politischen Parteien

und ihren Öffentlichkeitsak-

tionen künftig unter Strafe

gestellt sein. Diese sonderbare

Toleranz soll sogar fester Teil

des Unterrichts in den Grund-

schulen werden, wichtiger als

alle anderen Unterrichtsinhalte.

Das erinnert stark an totalitäre

Regime und stellt eine nie da-

gewesene Einschränkung der

Bürgerrechte dar. Wollen das

die EU-Bürger?

[5]

„Die gemeinsten Lügen

werden oft durch Stillschweigen verbreitet.“

Robert Louis Stevenson

(1850–1894), schottischer Schriftsteller

Ausgabe 4/16

S&G Hand-Express

Schlusspunkt ●

„Alles, was das Böse braucht,

um zu triumphieren,

sind genügend gute Menschen,

die nichts unternehmen.“

Edmund Burke (1729–1797),

irisch-englischer Staatsmann und Denker

Leser der S&G sollten aus der Vergangenheit

soviel gelernt haben,

dass sie in diese Falle nicht mehr geraten!

Die Redaktion (hm.)

Totalitäres Toleranzpapier

ro.

Während die Medienland-

schaft weitgehend von der Mig-

rationskrise beherrscht wird,

findet in Osteuropa, speziell im

Baltikum, weiterhin eine militä-

rische Hochrüstung statt. Am

25.10.15 trafen in der ehema-

ligen Sowjetrepublik Estland

40 amerikanische Kampffahr-

zeuge ein, welche auf demStütz-

punkt Tapa stationiert werden

sollten. Dies ist die größte

Kampfbasis der NATO in Est-

land und liegt knapp 100 Kilo-

meter von Russland entfernt.

Im August letzten Jahres wur-

den von amerikanischer Seite

68Millionen Dollar zur Aufrüs-

tung Estlands zugesagt. Darü-

ber hinaus wurde die Unter-

stützung bei der Ausbildung

der estnischen Armee zuge-

sichert. – Ein Gedankenspiel:

Stellen Sie sich vor, Russland

würde diese Aufrüstung, in

Kooperation mit Mexiko, vor

der US-amerikanischen Gren-

ze betreiben. Welche Konse-

quenzen würde das nach sich

ziehen?

[7]

Versklavung im Namen der Rettung

Fortsetzung von Seite 1

zonen (TTIP und CETA) sowie

Zwangssteuern unter jedem

Vorwand (Umwelt, Flüchtlinge

etc.) bringen Europa vollends

unter das Diktat der US-Ban-

kenoligarchie.

Die Abschaffung des Bargelds

ermöglicht eine lückenlose

Kontrolle aller Geschäftsbezie-

hungen und ebnet den Weg zu

Enteignungen. Und schließlich

werden US- und Nato-Angriffs-

und Zerstörungskriege unter

dem Deckmantel von „Frie-

dens- und Demokratiemis-

sionen“ scheinlegitimiert, um

Europa mit Flüchtlingen zu

fluten, auf diesem Weg völlig

zu destabilisieren und dann zu

versklaven.

[4]

mr.

Der griechische Staatsbank-

rott wurde von den Staatschefs

der EU-Staaten durch Rettungs-

pakete nochmals aufgeschoben.

Resultat: Griechenland müsste

in den kommenden Jahren ein

Wirtschaftswachstum von min-

destens 20 % erreichen, damit

wenigstens die geforderten Zin-

sen geleistet werden können.

Der für Griechenland viel zu

starke Euro hat schon seit vie-

len Jahren zu einem Produk-

tionsrückgang geführt. Durch

die Rettungen bleiben alle EU-

Länder an der Kette: Die einen

bleiben arm und die anderen

werden es.

[8]